Zahnstein

Was ist Zahnstein?

Als Zahnstein bezeichnet man Ablagerungen auf den Zähnen, die derart fest sind, dass eine normale Zahnbürste sie nicht entfernen kann. Zahnstein besteht aus einer Verbindung von Kalzium und Phosphat, das der menschliche Speichel enthält. Daraus bilden sich Kristalle, die sich auf den Zähnen festsetzen, im Plaque verhärten und Zahnstein bilden. Flecken auf den Zähnen und Zahnverfärbungen sind die Folgen von Zahnstein. Die Art und Weise, wie Plaque und Zahnstein die Menschen befallen, ist bei jedem Menschen anders. Sie ist abhängig von der Widerstandskraft und der Anfälligkeit jedes Einzelnen. Je älter der Mensch wird, desto schneller bilden sich Ablagerungen und werden zu Zahnstein.

Zahnschmelz

Zahnstein bildet sich nicht von heute auf morgen, sondern in vier Phasen. Phase eins ist die Bildung eines Oberhäutchen auf dem Zahnschmelz. Danach beginnt die Besiedlung durch runde Bakterien. Zu diesen kugelförmigen Bakterien kommen stäbchenförmige Bakterien hinzu; beide Bakterienarten verschmelzen sich. Zum Schluss bildet sich die Mineralisation der Plaque.

Zahnstein entfernen ohne Zahnarzt!

Bisher war das Entfernen des Zahnsteins die Aufgabe des Zahnarztes, der diese bei der professionellen Zahnreinigung übernahm. Neu ist die Ultraschall-Zahnbürste, welche die professionelle Zahnreinigung dem Besitzer überlässt. Mit mehr als 90 Millionen Schwingungen geht diese Zahnbürste gegen Plaque und Zahnbelag vor. Von den Schwingungen der Ultraschall-Zahnbürste profitiert ebenfalsl das Zahnfleisch, das die Ultraschall-Zahnbürste massiert und dadurch besser durchblutet wird. Das Zahnfleisch bleibt gesund und Zahnfleischbluten war gestern.
Bakterien setzen sich nicht nur an den Zähnen fest, sie dringen in die Zahnfleischtaschen, die tief in den Gaumen gehen. Die Reinigung der Zahnfleischtaschen ist bei der professionellen Zahnreinigung beim Zahnarzt im Programm. Selbst haben wir keine Möglichkeit, die Zahnfleischtaschen zu reinigen. Anders ist es mit der Ultraschall-Zahnbürste, die mit dem Ultraschall tief in die Zahnfleischtaschen eindringt und diese von Bakterien befreit. Sind Zähne und Zahnfleisch gesund und frei von Bakterien, entsteht kein übler Mundgeruch.

Ultraschall-Zahnbürste

Die Ultraschall-Zahnbürste kann noch mehr! Durch die Reinigung mit der Zahnbürste werden die Zähne glatt; Bakterien habe keine Chance mehr, sich an den Zähnen festzusetzen. Daneben stoppt der Ultraschall den Knochenabbau. Auch bei festen Zahnspangen kann die Ultraschall-Zahnbürste nutzen. Sie verhindert Flecken, die in der Regel an den Klebestellen der Zahnspangen auftreten.

Reinigung lohnt sich

Ein schöner Nebeneffekt der Ultraschall-Zahnbürste sind die Kosten. Sie kaufen nur die Ultraschall-Zahnbürste und bezahlen einmal den Kaufpreis. Eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt ist nicht billig und die Kosten sind zwei Mal im Jahr vom Patienten selbst zu tragen. Die Krankenkassen bezahlen die professionelle Zahnreinigung nicht; Ausnahme ist eine anteilige Erstattung über das Bonusheft.